Regalsysteme – Informationen und Kaufempfehlungen

Regalsysteme fürs ganze Haus
Regalsysteme gibt es vor allem für die Industrie und das Gewerbe, jedoch vereinzelt werden Regalsysteme auch im Hausgebrauch benötigt. Bildquelle: Africa Studio / Shutterstock.com

Wird in der heutigen Zeit einmal ein Büro oder aber ein sonstiger Betriebsraum neu eingerichtet und ausgestattet, so werden auch zahlreiche Regalsysteme eingeplant. Regalsysteme sind ideal, um Ordnung zu halten – egal ob im Büro oder in Werks- oder Lagerhallen. Glücklicherweise gibt es für fast jedes Bedürfnis das passende Regalsystem. So gibt es nicht nur das altbekannte Standregale, sondern auch jede Menge anderer Varianten, die unter dem Sammelbegriff Regalsystem zusammengefasst werden.

In unserem Kaufratgeber haben wir die unterschiedlichen Regalsystem-Typen näher beschrieben und geben konkrete Regelsystem-Empfehlungen, die über unsere Partner Amazon.de günstig zu beziehen und versandkostenfrei zu bestellen sind.

Auswahl des richtigen Regalsystems

Das bekannteste dieser Gattung ist dabei sicherlich das Steckregal oder aber der Bereich der Büroregale. Doch neben diesen doch zumeist sehr bekannten Formen, lassen sich auch etwas exotischere Formen finden, die von den Regal-Herstellern angeboten werden.

Zu diesen zählen:

  • die Palettenregale,
  • die Industrieregale
  • oder aber auch die Fachbodenregale,
  • Reifenregale
  • und Kragarmregale.

Jedes Regalsystem hat seinen ganz genau bestimmten und passenden Einsatzraum. Die Regalsysteme sind für den jeweiligen Raum nahezu optimal aufgebaut und durchdacht, um hierbei den jeweiligen Anforderungen Genüge zu tun. Die meisten Regalsysteme können ganz einfach und bequem über einen Online Versandshop bestellt werden. So spart man sich das mühsame Schleppen und Transportieren, denn das Regalsystem wird direkt ins Haus geliefert. Einige Shops bieten sogar eine kostenlose Lieferung an. Dies ist besonders empfehlenswert bei Schwerlastenregalen.

Überlegungen vor dem Kauf eines Regalsystems

  • Welcher Regaltyp kommt für mein Lagervorhaben in Frage?
  • Würde die variable Zusammensetzung des Regals Ihren Stellmaßen entsprechen?
  • Sind die Böden des Regals ausreichend stark für die zu lagernden Gegenstände?
  • Ist das Regal TÜV zertifiziert was die Haltbarkeit angeht?
  • Entpricht das Material des Regals den klimabedingten Umständen des Lagerortes?
  • Wieviel Platz liefert das Regal in der Tiefe und Höhe zum Lagern? Bietet das Regal genügend Lagerkapazität?
  • Inwieweit ist eine Ausnutzung der kompletten Wandhöhe vom Regal notwendig? Bietet das Regal die Installation bis unter die Decke?
  • Entspricht das Regal in voller Ausbaustufe noch Ihrem Budget?
  • Haben Sie die Beurteilungen von ehemaligen Käufern berücksichtigt?

Was tun, wenn beim Regal Teile fehlen?

Reklamieren. Ganz einfach eigentlich, oder? Aber es kommt natürlich auch ein wenig auf das fehlende Teil an. Fehlt ein komplettes Teil vom Möbel, kommst Du um eine zeit- und nervenaufreibende Reklamation vermutlich nicht herum.
Nicht viel anders verhält es sich beim Fehlen von Schrauben, speziell bei den Verbindern von Schrankteilen. Diese sind im normalen Baumarkt verflixt schwierig bis überhaupt nicht zu bekommen. Fehlen normale Holzschrauben oder ein paar Nägelchen, kann sich ein Blick in die eigene Werkzeugkiste lohnen.

Sind die Teile aus dem eigenen Bestand zwar rein theoretisch zu verwenden, stören aber durch ein anderes Aussehen die Optik, ist auch hier grundsätzlich eher die Reklamation der sinnvollere Weg.

Aber: Fehlende Teile kommen eher selten vor. Die Hersteller geben sich schon Mühe, den hohen Reklamationsaufwand zu mindern, nur weil ein paar Teile fehlen die wenige Cent kosten. Aber Fehler passieren nun mal.

Tipps zur Montage von Regalen

Regal aufbauen
Bildquelle: brizmaker / Shutterstock.com

Egal ob Regale im Möbelhaus gekauft oder online bestellt werden: um den Aufbau von Regalen zuhause kommst Du meistens nicht herum.

Bei den meisten Regalen ist der Aufbau aber auch kein wirkliches Problem. Alles was dafür benötigt wird, liegt in der Verpackung. Allerdings ist es häufig doch sinnvoller, den eigenen Akku-Schrauber oder Schraubenzieher zu zücken statt sich mit dem Notbehelf-Utensil des Herstellers zu vergnügen.

Was beim Aufbau von Regalen gerne übersehen wird, ist die Bedienungsanleitung. Unser Tipp dazu lautet aber: unbedingt vor dem ersten Schritt die Bedienungsanleitung genau studieren. Denn es gibt Fälle, da sehen Teile auf den ersten Blick völlig gleich aus, sind es aber gar nicht. oft liegen die Unterschiede bei den Bohrungen. Und genau das Teil was nun leichtfertig irgendwo reingeschraubt wird, muss später wegen der kleinen Bohrung hinten links an eine ganz andere Stelle. Also Obacht, Hirn einschalten und in die Aufbauanleitung schauen.

Muss ein Standregal an der Wand befestigt werden?

Wenn ein Regal hoch gebaut ist, wird von den Herstellern eine zusätzliche Befestigung an der Wand empfohlen. Aber ist das wirklich nötig?
Gerne wir darauf verzichtet, letztlich ist jeder seines Glückes Schmied. Ist das Standregal aber nicht befestigt, stürzt um und jemand kommt zu Schaden, ist der Hersteller vermutlich nicht haftbar zu machen, da er die Befestigung ja in der Anleitung beschrieben hat.

Es nervt zwar mit der Leiter oben hinten das Regal an der Wand zu befestigen, ist aber letztlich zur eigenen Sicherheit gedacht. Überhaupt nicht gezögert werden sollte hier, wenn sich Kinder im Haushalt befinden. Auch wenn das Regal noch so schwer beladen ist und eigentlich nicht kippen kann – es passieren die verrücktesten Dinge!

Ausgewähle Videos zu Regalsystemen